You are currently viewing positiv Denken

positiv Denken

positiv Denken lässt deinen Stresspegel sinken

  • Hast du dir schon einmal überlegt was das „positiv Denken“ für Vorteile für dich hat?
  • Was machen deine Gedanken mit dir?
  • Haben sie überhaupt einen Einfluss auf dich was denkst du?

In diesem Beitrag möchte ich dir einige Denkanstöße zum Thema positiv Denken geben.

Was steckt denn dahinter, dass es den meisten Menschen zu einer Hochzeit richtig gut geht? Menschen fühlen sich aber zu einer Trauerfeier meist nicht gut. Sie sind traurig und fühlen sich ohnmächtig.

Wenn wir eine positive Nachricht erhalten spüren wir diese doch gleich auch positiv in unserem Herzen! Das Herz macht „einen Luftsprung“ oder „einen Freudenhüpfer“. Diese Sprichworte gibt es nicht ohne Grund!

Anders herum funktioniert das Ganze aber leider auch: Wenn wir über etwas sehr traurig sind und zum Beispiel eine geliebte Person verloren haben. Dann fällt häufig die Äußerung „es zerreißt mir das Herz“. Ein weiteres Beispiel ist, wenn sich jemand in einer Beziehung getrennt hat. Dafür kennst du bestimmt die Worte „Mir wurde das Herz gebrochen“!

Unsere Worte entstehen aus unseren Gedanken! Dass heißt unsere Gedanken sind der erste Schritt, mit dem wir unser Leben beeinflussen. Die Gedanken formen uns unsere Zukunft.

Ich habe dir übrigens noch weitere Informationen zusammen gestellt. Melde dich hier an und du bekommst sie zugesendet.

Kannst du deine Gedanken beeinflussen?

Die negativen Gedanken bringen Stress zu dir. Sie ziehen negative Energie an, welche leider dafür sorgt, dass noch mehr negative Energie zu dir gelangt! Denn Energie zieht Energie an!

Deshalb ist hier mein großer Tipp für dich:

Übe dich im positiv Denken

Ja, ganz richtig – das positiv denken kannst du lernen!

An den Beispielen oben siehst du ganz deutlich, dass jeder Gedanke (egal ob positiv oder negativ) einen direkten Einfluss auf die Gefühle und das Handeln hat.

Auch du hast die Kraft positiv zu denken. Es lohnt sich wirklich und wird dir ganz viel positive Energie schenken.

Was bewirkt denn das positive Denken

Die negativen Gedanken bewirken folgendes:

  • dein Stress erhöht sich
  • du bist gereizt
  • sie nehmen dir Energie und nehmen dir die Freude
  • du fühlst dich kraftlos und antriebslos
  • Erschöpfung und Müdigkeit sind auch mögliche Folgen

positiv Denken hat folgende Effekte:

  • dein Stresspegel wird deutlich gesenkt
  • du wirst ausgeglichener und ruhiger
  • neue Energie tritt belebend in dein Leben
  • Spaß und Freude bestimmt wieder deinen Alltag
  • du hast wieder Lust schöne Dinge zu unternehmen
  • Entspannung und Harmonie werden wieder deine Begleiter

Wie kannst du nun positiv Denken um deinen Stress zu reduzieren?

Der erste Schritt in diese Richtung heißt:

Achtsamkeit!

Werde dir bewusst, wann du negative Gedanken hast und welcher es ist. Taucht dieser Gedanke immer wieder auf oder sind es verschiedene Gedanken? Versuche all deine negativen Gedanken herauszufinden.

Dein zweiter Schritt ist:

die Analyse!

Überlege dir warum du diesen negativen Gedanken hast und was er mit dir macht. Wie fühlst du dich bei diesem Gedanken? Reagiert dein Körper auf irgendeine Art und Weise auf diesen Gedanken?

Dann kommt der dritte Schritt:

das Umwandeln

Wenn du das herausgefunden hast, überlege dir, wie du diesen negativen Gedanken umformulieren kannst! Alles Negative hat an irgendeiner Stelle auch etwas positives!

Das kannst du dir nicht vorstellen?

Dann hab ich hier noch ein Beispiel, welches dir gut verdeutlicht, dass es fast immer eine positive Seite gibt.

Was ist das Schlimmste, was dir passieren kann?

Ich möchte hier folgendes Beispiel für dich nehmen:

Eine dir sehr nahe stehende und geliebte Person stirbt.

Der negative Gedanke ist, dass du dir ein Leben ohne diese Person nicht vorstellen kannst und du dich fragst, warum du noch auf dieser Erde sein musst!

Das macht dich du absolut unglücklich und du fällst in ein gedanklich tiefes Loch.

Das positive Denken ermöglicht dir diese Situation besser zu verarbeiten, die negativen Dinge aufzulösen und positive Energie zu dir strömen zu lassen.

Positiv umformuliert ist diese Situation zum Beispiel so:

Dass diese geliebte Person von dir gegangen ist, kannst du nicht ändern! Aber die Gedanken kannst du verwandeln! Anstelle nur den Tod und den Verlust zu sehen, empfehle ich dir dankbar dafür zu sein, dass du diesen Menschen kennen lernen durftest. Erfreue dich daran, dass dich dieser wertvolle Mensch ein Stück deines Lebens begleitet hat. Hallte dir all die wunderschönen Erlebnisse vor Augen, welche ihr gemeinsam erlebt habt.

Kannst du spüren, wie positiv sich das auf dich auswirkt?

Begrüße das Leben mit allen Fassetten und du wirst ganz viel positive Energie in dein Leben ziehen! 

Lass positive Energie in dein Leben

Positiv Denken kann dich dabei sehr gut unterstützen.

Versuche gern einige dieser Tipps für dich umzusetzen. Sie werden dich auf deinem Weg in ein glückliches und entspanntes Leben unterstützen.

Ich wünsche dir ganz viel Freude dabei!

Deine Doreen

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Gern kannst Du einen Kommentar zum Artikel schreiben. Bitte bestätige dazu die Datenschutzbedingungen, um deinen Kommentar einzustellen.