Meditation wie geht das

Meditation wie geht das

Meditation wie geht das

Um zur inneren Ruhe zu kommen, wieder nach Innen in die eigene Mitte zu gelangen, ganz bei sich selbst zu sein und in sich selbst zu ruhen ist Meditation eine geeignete Möglichkeit dies zu erreichen.

Wenn der Geist zur Ruhe kommt, dann findet Erholung statt.

 

Hinweise zur Meditation:

Führe die Meditation regelmäßig und zur gleichen Tageszeit am gleichen Ort aus, dann wird sie leichter und einfacher. Sitze dabei aufrecht mit gekreuzten Beinen auf einem Meditationskissen (für den Anfang kannst Du auch ein anderes Kissen verwenden auf dem Du so hoch sitzt, dass Deine Knie den Boden berühren – wenn dies nicht der Fall ist kannst Du jeweils ein Kissen unter Deine Knie legen) oder setze Dich auf einen Stuhl (wenn Du nicht auf dem Boden sitzen kannst). Sitze während der Meditation bequem und lehne Dich nicht an. Dabei faltest Du die Hände oder legst sie auf den Oberschenkeln oder Knien ab, Daumen und Zeigefinger berühren sich.

Schon 5 bis 10 Minuten täglich können Dir Entspannung, innere Ruhe und Gleichgewicht bringen. Um weiter voran zu kommen sind täglich 20 bis 30 Minuten zu empfehlen. Du kannst zu jeder Tageszeit, an jedem Ort meditieren. Ideale Bedingungen schaffst Du, wenn Du in den frühen Morgenstunden und in den späten Abendstunden meditierst. Dann sind die geistigen Schwingungen am ruhigsten.

Mache die Meditation zu einem festen Bestandteil Deines Alltags und Du kannst Deine geistige Kraft, Gleichgewicht und Ruhe finden.

Weitere Informationen zum Thema Meditation wie geht das findest du hier.

Schäfchenwolken