Entspannungsübungen – die besten 25 Tipps

Entspannungsübungen – die besten 25 Tipps

Entspannungsübungen und Stress reduzieren - so gelingt es dir!

Mit diesen sehr einfach umzusetzenden 25 Entspannungsübungen wird es dir leicht fallen, Stress zu reduzieren und zu entspannen.

Hier findest du meine Auswahl der Entspannungsübungen – die besten 25 Tipps. Ratgeber

  • Du bist auf der Suche nach Entspannungsübungen und möchtest deinen Stress reduzieren?
  • Du fühlst dich ausgebrannt, kraftlos und Erschöpft und möchtest deine eigene Energie wieder aufladen?
  • Möchtest du dich vom Alltagsstress befreien und deinen Tagesablauf stressfrei, entspannt und fröhlich erleben?
  • Vielleicht hast du Schwierigkeiten deinen Alltag zu bewältigen und fragst dich, wie du all die Dinge schaffen sollst?
  • Hast du auch diese immer länger werdende To-Do-Liste im Kopf, die dir so viel inneren Druck macht?

Dann bist du hier richtig!

Ich habe dir in diesem Blog-Beitrag wertvolle Entspannungsübungen und Ratschläge zur Stressbewältigung für ein entspanntes und stressfreies Leben zusammengestellt.

Warum ist Entspannung wichtig?

  • Die Entspannung hat sehr viele positive Effekte.
  • Entspannung sorgt für eine kleine Auszeit im stressigen Alltag und beruhigt dabei Körper, Geist und Seele. 
  • Stresshormone werden abgebaut und der Körper beruhigt sich.
  • Im Körper werden Glückshormone freigesetzt, die die Stimmung aufhellen und Optimismus verbreiten.
  • Auch kannst du durch Entspannung und Entspannungsübungen Ängste reduzieren, innere Unruhe verringern und Nervosität positiv beeinflussen.
  • Deine Gedanken werden klarer und du kannst deine Aufgaben leichter strukturieren.
  • Dir wird es leichter fallen Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.
  • Harmonie breitet sich in dir aus und lässt deine körpereigenen Energieströme gleichmäßig entspannter fließen.

Reduziere auch du den Stress und bringe durch Entspannungsübungen Ruhe in deinen Körper!

Vorteile der Entspannungsübungen:

  • dein Kreislauf kommt zur Ruhe
  • du wirst durch deinen positiven Lebenswandel andere positive Dinge in dein Leben ziehen
  • Entspannung bringt dir deine Energie und deine Lebensfreude zurück – der Energiefluss wird angeregt
  • Du kannst wieder neue Energie aufladen
  • ebenso kommt neue Struktur im deines Lebens
  • stressbedingte Erscheinungen können reduziert werden
  • Entspannung wirkt sich sehr positiv auf dein Immunsystem aus
  • du findest zu innerer Ruhe und fühlst dich ausgeglichener
  • dein körperliches Bewusstsein kann sich positiv entwickeln
  • zurück gewonnene Freude, Ausstrahlung und positives Denken können deine Lebensqualität verbessern

Was bewirken Entspannungsübungen?

Wie es der Name schon sagt bewirken geeignete Entspannungsübungen eine tiefe Entspannung, die auf drei Ebenen stattfindet: körperlich, geistig und energetisch.

Alle drei Ebenen sind wichtig, um langfristig Stress zu reduzieren und entspannter zu sein.

Hier sind nun die Entspannungsübungen – die besten 25 Tipps:

meine für dich

1. Entspannungsübung: Lächle!

Lächle immer wiederkehrend! Das Lächeln zu dir selbst im Inneren und das Lächeln anderen Menschen gegenüber sorgt für deine Entspannung und du wirst dabei viele positive Erfahrungen sammeln.

Probiere auch einmal aus ganz bewusst mit anderen gemeinsam zu lachen – Dabei wird ein wahres Feuerwerk an Glückshormonen in deinem Körper entfacht und du fühlst dich gleich glücklich und entspannt!

2. Entspannungsübung: Atme tief durch!

Das tiefe und bewusste Ein- und Ausatmen ermöglicht dir einen Moment der Stille, verbessert die Sauerstoffversorgung deines Körpers, entgiftet und entspannt dich.

Diese Übung kannst du zu jeder Zeit und an jedem Ort durchführen. Atme ganz bewusst tief in deinen Bauch ein und atme ganz tief wieder aus, sobald du das Gefühl hast gestresst zu sein. Führe diese bewussten Atemzüge einige Male bis du spürbar entspannst durch.

3. Entspannungsübung: Mach einen Spaziergang in der Natur!

Nutze jede Möglichkeit, um in die Natur zu gehen. Auch wenn es noch so kurz erscheint, jede Minute an der frischen Luft inmitten der beruhigenden natürlichen Umgebung ist kostbar.

Ein Spaziergang kann dich durch den Wald, über Wiesen, entlang von Bächen und Flüssen oder zu Seen und entlang von Meeren führen. 

Deiner Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

4. Entspannungsübung: Umarme einen Baum!

Suche dir einen Baum, stelle dich davor und umarme ihn solange, wie es dir angenehm ist. Spüre dabei, wie du die unbeschreiblich starke Kraft des Baumes aus seinen Wurzeln und aus seiner Krone aufnimmst und dir neue Energie schenkt. Spüre diese belebende Energie mit jeder Zelle deines Körpers.

5. Entspannungsübung: Laufe barfuß über die Wiese, den Sand oder den Waldboden!

Genieße es einfach einmal ohne Schuhe und Strümpfe, einfach barfuß über Sandboden, Wiesen oder durch den Wald zu laufen. Spüre dabei wie du bei jedem Schritt die Energie der Erde mit deinen Füßen aufnimmst. Fühle, wie dich diese Energie stärkt und du dich entspannst.

Selbst im Winter funktioniert dies: Gehe einfach für einen kurzen Moment barfuß über den kühlen Boden oder über den Schnee.

Beachte dabei aber, dass du nur so lange es dir angenehm ist und dass du nur mit warmen Füßen solange du nicht frierst über kühle oder kalte Flächen gehst!

6. Entspannungsübung: Schließe die Augen und lausche den Geräuschen der Natur!

Wenn du in der Natur, im Garten oder am offenen Fenster bist, schließe die Augen und nimm die Geräusche in deiner Umgebung wahr. Erfreue dich am Zwitschern der Vögel, am Klopfen des Spechtes und am Rauschen des Windes. Fühle wie diese Geräusche Ruhe und friedliche Harmonie in deinem Körper, in deiner Seele und in deinem Geist hervorrufen.

7. Entspannungsübung: Der Blick aus dem Fenster!

Schon der einfache Blick aus dem Fenster kann eine Entspannungsübung für dich sein. Setze oder stell dich ans Fenster und schau in die Ferne, wenn du nicht die Möglichkeit hast nach draußen zu gehen. Vielleicht siehst du einen Baum, den du betrachten kannst oder du beobachtest die umherfliegenden Vögel.

Auch Sträucher oder bunt leuchtende Blumenblüten kannst du betrachten. Sieh dir die verschiedenen natürlichen Farben und Formen an und erfreue dich an dieser prächtigen Vielfalt unserer Natur.

8. Entspannungsübung: Betrachte die vorbeiziehenden Wolken!

Lege dich auf eine Wiese oder halte im Stehen oder Sitzen für einen Moment inne. Betrachte die Wolken in ihren unterschiedlichen Formationen und Gebilden. Entdecke in den Wolken Bilder, Figuren oder andere Formen und versinke im diesem Moment. Die Ruhe und Entspannung wird dich stärken und dir neue Energie geben.

9. Entspannungsübung: Meditiere!

Die tägliche Meditation, idealerweise am gleichen Ort und zur gleichen Zeit in einer ruhigen Umgebung, bringt Körper, Geist und Seele zur Ruhe und kann deine Entspannung und dein inneres Gleichgewicht sehr positiv beeinflussen.

 Schon wenige Minuten der Meditation sind eine Bereicherung für deinen Alltag.

10. Entspannungsübung: Lade mit der Tiefenentspannung deine Energie neu auf!

Lege dich für deine Tiefenentspannung bequem auf den Rücken und decke dich mit einer Decke zu. Zieh dir warme Strümpfe an. Achte auf dich, damit du während deiner Tiefenentspannung warm bleibst. 

Wandere gedanklich durch deinen Körper und entspanne dich dabei.

Meine genaue Anleitung für eine Tiefenentspannung findest du unter diesem Link. Nach dem Kauf wird dir automatisch für 5 Tage der Download-Link freigeschaltet. Du kannst die Tiefenentspannung herunterladen und danach jederzeit für dich durchführen.

11. Entspannungsübung: Schüttle dich!

Stell dich bequem und aufrecht hin und beginne dich zu schütteln. Schüttle zuerst dein rechtes Bein. Danach schüttelst du dein linkes Bein. Jetzt schüttelst du beide Arme und nun bewegst du dein Becken und deinen Brustkorb, als wenn du dich schüttelst. Zum Schluss schüttelst du Becken, Brustkorb und Arme gemeinsam.

Fühle dabei, wie jede Anspannung in deinem Körper von dir weggeschüttelt wird und eine angenehme Entspannung sich ausbreitet.

12. Entspannungsübung: Anspannen und Entspannen!

Lege dich dazu auf den Rücken. Spanne jedes einzelne Körperteil kräftig für ca. 5 Sekunden an. Löse danach die Anspannung und fühle, wie die Muskulatur spürbar locker und entspannt wird. Spüre die tiefe Entspannung, die sich in deinem Körper ausbreitet.

Gehe mit dem An- und Entspannen der einzelnen Körperteile in folgender Reihenfolge durch deinen Körper:

rechten Fuß hochziehen – rechtes Bein anspannen – linken Fuß hochziehen – linkes Bein anspannen – Becken anspannen – Brustkorb leicht heben und anspannen – Hände zur Faust ballen – Arme leicht abheben und strecken – alle Gesichtsmuskeln zusammenziehen (Zitronen-Gesicht).

Eine entspannende Videoanleitung dazu findest du in meiner Tiefenentspannung. Anspannen und Entspannen ist ein Teil der Tiefenentspannung

13. Entspannungsübung: Denke positiv!

Versuche so oft wie möglich positiv zu denken! Sieh die Welt um dich herum aus positiver Sicht und überlege dir, welche Vorteile dass, was gerade geschieht, haben kann und welche positive Richtung die Zukunft nehmen kann. Das klingt zwar sehr schwierig, aber probiere es einfach einmal aus.

Mach ein Spiel daraus: Wenn du einen negativen Gedanken entdeckst, dann sieh ihn dir genau an und hinterfrage ihn. Überlege dir dazu drei Möglichkeiten, wie du das Negative positiv umformulieren und somit positiv umwandeln kannst.

14. Entspannungsübung: Achte auf deine Worte!

Deine Worte haben eine sehr große Macht und einen großen Einfluss auf dein Denken, auf dein Handeln und damit auf deine Zukunft.

Du hast die Macht dir deine eigene Zukunft zu kreieren, indem du deine Gedanken im Hier und Jetzt positiv beeinflusst, denn diese werden zu deinen Worten und zu deinen Handlungen, die wiederum zu deiner Zukunft werden.

Achte auf deine Gedanken und Worte, denn die Energie, die diese aussenden ziehen die Energie an, die deine Zukunft bildet.

Zu diesem Thema habe ich einen Gastartikel auf www.GANZWUNDERBAR.com geschrieben.

Jedes entspannte und liebevoll gesprochene Wort bringt dir Entspannung!

15. Entspannungsübung: Schlafe ausreichend!

Ausreichender Schlaf (ca. 8) Stunden, der möglichst vor Mitternacht beginnt wirkt entspannend und unterstützt die körpereigene Regeneration.

16. Entspannungsübung: Nimm ein warmes Bad oder dusche warm!

Ein warmes Bad oder einige Minuten warm duschen ist ein wahres Entspannungswunder. Fühle, wie das warme Wasser jegliche Anspannung aus deinem Körper zieht und wie sich jede Zelle deines Körpers entspannt.

Du kannst dein warmes Bad noch zusätzlich mit 5 bis 6 Tropfen in etwas Sahne oder Meersalz vermischtes Lavendelöl bereichern und somit den Entspannungseffekt weiter verstärken.

17. Entspannungsübung: Lebe im Hier und Jetzt!

Lebe achtsam im Hier und Jetzt, denn du kannst dass, was gestern war nicht mehr verändern und du weißt nicht, was der morgige Tag bringt. Aber du weißt, dass dein Handeln heute dein morgen beeinflussen wird.

Deshalb genieße den Augenblick und lebe jeden Tag, als wenn es der letzte Tag ist.

Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum!

18. Entspannungsübung: Die Lichtdusche!

Stell dir vor, wie sich hell gleißendes goldenes Licht über deinen gesamten Körper ergießt. Dieses Licht spült alle Anspannung und negative Energie fort und lädt dich mit neuer positiver Energie auf, die dir Entspannung bringt.

19. Entspannungsübung: Mach eine Augenentspannung!

Reibe beide Handflächen aneinander. Schließe deine Augen und lege beide Handflächen ganz sanft auf deine geschlossenen Augen. Spüre die Wärme, die von deinen Händen auf deine Augen übergeht. Spüre die überfließende Wärme, Energie und Entspannung, die sich in dir ausbreitet. Verbleibe in dieser Position, solang es dir angenehm ist.

20. Entspannungsübung: Tanze!

Tanzen ist eine tolle Möglichkeit den Alltag los zulassen und zu entspannen. Tanze so, wie es dir gefällt. Bewege dich völlig ausgelassen und frei.

21. Entspannungsübung: Strecke und dehne dich!

  • Strecke Arme und Beine weit auseinander.
  • Ziehe die Arme weit nach oben und schiebe sie dabei mal mehr nach rechts und mal mehr nach links.
  • Lass den Kopf nach rechts sinken und schiebe die linke Schulter weit Richtung Becken.
  • Lass den Kopf nach links sinken und schiebe die rechte Schulter weit Richtung Becken. 
  • Dreh dich so weit, wie es für dich angenehm ist mit den Armen nach rechts und danach nach links.

Spüre dabei wie dein Körper sich bewegt, wie er sich dehnt und wie er dadurch entspannter wird.

22. Entspannungsübung: Zünde eine Kerze an und betrachte sie!

Das Licht einer brennenden Kerze sorgt für eine friedliche, beruhigende und entspannende Atmosphäre.

Nimm dir eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag und zünde FEUERSICHER eine Kerze an. Setze dich in sicherem Abstand davor und betrachte sie. Spüre, wie stark dieses Leuchten ist und wie viel Kraft und Energie du förmlich von diesem leuchtenden Licht energetisch aufnehmen kannst.

Fühle die Entspannung, die durch das Ruhe bringende Licht in dir entstehen kann.

Eine geführte Lichtmeditation kannst du hier digital kaufen.

23. Entspannungsübung: Lies ein schönes Buch!

Lass dich von der Handlung eines entspannenden, romantischen oder fröhlichen Buches mitnehmen und genieße diese entspannende Zeit ungeachtet er hektischen Welt um dich herum.

Nutze freie Zeiten, um wieder zu lesen.

24. Entspannungsübung: Lass dich massieren!

Auch eine entspannende Massage durch deinen Partner oder professionell durch Masseure/Masseurinnen oder Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen haben einen großen entspannenden Effekt.

25. Entspannungsübung: Schnuppere angenehme Düfte!

Du hast das bestimmt auch schon einmal erlebt, dass du plötzlich Inne gehalten hast, weil du einen sehr angenehmer Duft wahrgenommen hast.

Wenn du in der Natur oder  im eigenen Garten unterwegs bist, dann betrachte doch einmal die Welt mit deiner Nase. Schau nach duftenden Pflanzen und Blüten, schließe für dein besonderes Dufterlebniss deine Augen und schnuppere die angenehmen Düfte mit deiner Nase. Unvergleichlich entspannend ist es, wenn du an einer Lavendelblüte riechst oder die frische Waldluft einatmest. Auch beim Ernten kannst du den Duft von dem geernteten Obst oder Gemüse wahrnehmen, bewusst einatmen und dabei tief entspannen.

Ich wünsche dir maximale Entspannung und ganz viel Spaß beim Ausprobieren deiner Entspannungsübungen!

Viele weitere Tipps für dich kannst du in entdecken

Viele weitere tolle und einfach umzusetzende Tipps für deine Entspannung und für dein stressfreies, bewusstes und natürliches Leben findest du in meinen eBooks.

Schreibe einen Kommentar

Gern kannst Du einen Kommentar zum Artikel schreiben. Bitte bestätige dazu die Datenschutzbedingungen, um deinen Kommentar einzustellen.